Lerne das Lama näher kennen!haupt1

Lamas gehören zur Familie der Kamele. Sie werden im Andenhochland, den Hochebenen Perus, Boliviens und Ecuadors gehalten. Den Indios dienen sie als Lieferanten einer feinen und langen Wolle, die bereits bei den Inkas sehr begehrt war.

Lamas sind sehr friedliche Tiere. Sie sind intelligent, von Natur aus neugierig, sehr geduldig und haben ein ruhiges ausgeglichenes Wesen. Genau diese Eigenschaften macht sich der Mensch seit vielen tausenden von Jahren zu Nutze. In ihren Ursprungsgebieten Südamerikas dienen Neuwelt
kamele auch heute noch als
Transportmittel und Wolllieferant. Die Wolle der
Lamas und Alpakas wird als das „Gold der Anden“ bezeichnet.

Haupt2
In Europa finden Lamas aufgrund ihres Wesens verstärkt Verwendung in der Freizeitgestaltung und als Unterstützung bei Therapie von psychisch Kranken, hyperaktiven Kindern und Suchtkranken. Der Umgang mit diesen ruhigen und friedlichen Tieren wirkt sehr beruhigend auf das Gemüht.

Lamas sind sehr gelehrige Tiere. Wenn sie etwas gelernt haben, vergessen sie es kaum wieder.